Kinderrat

Was macht ein Mitglied des Kinderrates?

Mitglieder des Kinderates vertreten die Interressen der Kinder ihrer Klassen/-stufe gegenüber der Hortleiterin und den Erziehern/-innen. Hierfür müssen sie die Wünsche und Vorschläge aus den Klassen in einer Kinderratsversammlung einbringen und verteidigen.

Die Mitglieder des Kinderrates betätigen sich außerdem als Streitschlichter und achten auf Ordnung und Einhaltung der Regeln im Gebäude und auf dem Hof.
Auch informiert der Kinderrat die Kinder seiner Klasse über die Themen und Dinge, die im Kinderrat besprochen und beschlossen werden.

Ein Mitglied im Kinderrat sollte deshalb:

  • fleißig sein, denn er/sie hat neben den normalen Schulaufgaben zusätzlich noch einige Pflichten zu erledigen.
  • zuverlässig sein, denn er/sie muss die Wünsche und Vorstellungen seiner/ihrer Klasse kennen. Er/sie muss außerdem seine/ihre Klasse über alle Dinge informieren, die im Kinderrat besprochen werden und darf keine Termine vergessen, auch muss er/sie anderen Kindern ein Vorbild sein.
  • gerecht sein, d.h. unter anderem Streitereien schlichten.
  • mutig sein, d.h. die Interessen und Wünsche seiner/ihrer Klasse im Kinderrat offen einbringen und verteidigen, sowie seine Meinung sagen.
  • einfallsreich sein, d.h. eigene Ideen haben, wie der Hortalltag und die Hortzimmer schöner gestaltet werden können.

Der/die Kinderratsvertreter/-in wird am Anfang des Schuljahres demokratisch gewählt.
Der Kinderrat trifft sich in der Regel alle 14 Tage, sowie bei besonderen Einladungen.

Was soll der Kinderrat für die Hortkinder tun?


Unsere Kinder sind gerne im Hort, weil ...

letzte Aktualisierung am 07.12.2018.
Copyright © Hort der Astrid-Lindgren-Schule - Grundschule der Stadt Leipzig